Handel im Wandel: Europas neue Landmarken

 

EDEKA Zurheide im Crown bestplatziert beim siebten europäischen Innovationspreis des Handels 2019

Mit seiner ungewöhnlichen Erlebnis-Gastronomie, dem europaweit einzigartigen Sortiment sowie dem bürgerfreundlichen Beitrag zur Belebung der Düsseldorfer Innenstadt erzielte Zurheide Feine Kost im Crown aktuell eine Best-Platzierung im Europa-Ranking des German Council of Shopping Centers, kurz GCSC. Doch womit ließ sich bei der Jury punkten, wie gelingt der tägliche Brückenschlag zwischen Einkauf und Event und ist der stationäre Handel bereit für die digitale Transformation? Was uns motiviert, wer uns inspiriert und warum wir stets auch ein Stück weit „Edekaner“ sind.
DR. C. ROOSEN

handel-im-wandel.jpg

Unser zukunftsorientiertes Einzelhandels-Konzept, verwirklicht im Crown-Komplex an der Berliner Allee, fand bei der Jury jüngst Anerkennung: Auf gut 10.000 Quadratmetern mit rund 65.000 Produkten im Angebot sei eine Einkaufs-Attraktion der Superlative entstanden, so Markus Trojansky vom GCSC-Vorstand. Dass es sich nicht um einen klassischen Supermarkt handelt, falle gleich im Eingangsbereich auf. Denn der Weg in die weitläufigen Feinkostabteilungen sei von Sushi-, Saft- & Smoothie Bars gesäumt und gleich zum Entree von unserem vegan-vegetarischen Buffet-Restaurant Pythagoras.
Lebensfreude und Genuss plus ein Prise Entertainment sind die Markenwerte unseres neuen Flaggschiffes, welches sich Lebensmittel-Vielfalt in herausragender Qualität auf die Fahne geschrieben hat. Auch in Sachen Nachhaltigkeit zeigen wir Flagge: Auf rund 800 Quadratmetern erstreckt sich wie ein Markt im Markt die vielgestaltige Bio-Warenwelt mit hochspezialisiertem Sortiment und vielen Produktneuheiten.

Wenn Welten verschmelzen: Kunden sind immer auch Gäste

Das Besondere suchen ohne die Bodenhaftung zu verlieren, geht das? Wenn man bei seinen Wurzeln bleibt: Unser entspannter Umgang mit Spitzengastronomie gewährleistet, dass der Gaumenzauber in der Regel auch bezahlbar bleibt – wie ein Zwischenstopp an unserer Champagner-Bar mit gut 120 Sorten Schaumwein, an der unlängst prämierten Premium Beef Bar („Das beste Steak in Düsseldorf“) oder Experten-Beratung durch den mehrfach ausgezeichneten Schinkenmeister Aithor, der eigens für diesen Job aus Barcelona nach Düsseldorf geholt wurde. Im „Setzkasten“ verleiht das Team um Anton Pahl der gehobenen Küche einen besonderen Twist und feilt an einer Küchen-DNA mit mal regionaler, mal internationaler Matrix. Konsequent geben sich Kulinarik-Stars wie Juan Amador, Dieter Müller, Thomas Bühner, Tristan Brandt oder Jean-Claude Bourgueil die Klinke in die Hand.
Kommen wir jedoch auf den Kern: Denn Sie möchten vielleicht gerade lieber Äpfel kaufen, Babynahrung, Kosmetik, einen Feinkostartikel oder einfach nur ein Pfund Butter. Dass dieser kulinarische Spagat im Markt so gut gelingt und wir trotzdem kontinuierlich neue Inhalte austesten, funktioniert traditionell unter dem Dach der EDEKA – und deshalb auch im Souterrain des Crown.

Der menschliche Faktor: Wertschöpfung im Datenstrom

Gold gewann der bundesweit agierende ECE-Einkaufszentren-Konzern um CEO Alexander Otto: Vollzog sich hier ein sportlicher Wettstreit zwischen stationärem Handel und vernetztem Omnichannel-Hub, der Online- und Offline-Welt bereits verknüpft? Same-Day-Delivery per Mausklick gibt´s bei Zurheide Feine Kost nicht. Noch nicht: Denn unsere Servicelandschaft ist ständig in Bewegung.
Stattdessen setzen wir auf persönliche Beratung, Verkostung vor Ort und die Faszination des Fühlens, Riechens und Schmeckens. Damit bleiben wir unserem Erfolgskonzept treu, ein pulsierender Marktplatz für Menschen von Nah und Fern zu sein, auf dem nicht nur alte Werte wiederaufleben, sondern auch täglich Innovationen stattfinden.

Gespür für räumlich-soziografische Gegebenheiten

Manch einer, der abends vor der erleuchteten Lichtfassade stehenbleibt, um den Appetit anregenden Aromen zu folgen, erinnert sich vielleicht noch an den alten Kaufhof: Addieren doch die beauftragten RKW-Architekten+ um Dieter Schmoll trotz modernstem LED-Lichtkonzept eine subtile Reminiszenz an die historischen Horten-Steine. Ein Gespür für den gesellschaftlichen, geografischen sowie geschichtlich-kulturellen Zusammenhang des Gebäudes, das uns von Anfang an verband und nun gemeinsam aufsteigen ließ – ins Top-Ranking des siebten Europäischen Innovationspreises 2019!

handel-im-wandel-2.jpg