Hausmannskost: Kohlrouladen nach Großmutters Art

 

Es kocht für Sie: Detlev Tietz, Küchenchef im Gourmet-Bistro Bottrop

Lust auf ein Stück deutsche Wertarbeit? Unser Bottroper Küchenchef präsentiert Kohlrouladen nach Großmutters Rezept in brauner Soße und verrät Ihnen dabei einen Trick, wie Sie die Rouladen nicht mehr binden müssen. Verwenden Sie dann noch Zurheides Bratenfond, erhalten Sie eine feine Basis für Suppen und Saucen. Bei Kohldampf "Haute Hausmannskost":

 

Zutaten für 4 Personen

  •  1 großer Wirsingkopf
  •  1 kg Gehacktes (halb und halb)
  •  ½ Gemüsezwiebel
  •  4 Eier
  •  ¼ Toastbrot
  •  ½ Paket Butter
  •  Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

  • Die Blätter von den Wirsingköpfen lösen…
  •  Die groben Strunkteile ausschneiden…
  • Die Blätter nacheinander für jeweils eine Minute in kochendes Wasser tauchen…
  • Das Brot in Wasser einweichen und nach dem Einweichen leicht ausdrücken…
  • Die Gemüsezwiebel in feine Würfel schneiden…
  • Das eingeweichte Brot, Zwiebelwürfel und die Eier unter das Gehackte heben…
  • Kräftig vermengen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken…
  • Und die Gehacktes-Masse verteilen und in einem Küchentuch eindrehen und ausdrücken…
  • Die Rouladen in einen Bräter geben…
  • Die Butter flüssig  machen…
  • Die Rouladen damit bestreichen…
  • Nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen…
  • Bei ca. 180°C in den Backofen stellen…
  • Zwischendurch immer mit etwas Wasser abgießen…
  • Die Rouladen ca. 2-mal wenden…
  • Nach ca. 1 ½ Stunden die Rouladen entnehmen…
  • Und die entstandene Sauce leicht binden und abschmecken.

"Und Cut!" – waren da nicht eben noch köstliche Kohlrouladen? Kaum fiel die letzte Klappe für dieses Video-Tutorial, wurde die Kulinaria auch schon verputzt. Doch mit frischen Zutaten aus dem Markt lässt sich alles ruckzuck nachkochen. Ohne viel Brimborium und vor allem – ohne Geschmacksverstärker & künstliche Aromen! Mehr Infos unter: www.frischecenter-zurheide.de/eigenmarke